Gesundheitswirtschaft

DIHK-Gesundheitsreport Frühsommer 2022

Perspektiven deutlich eingetrübt. Pharmaindustrie am optimistischsten. Hohe Energie- und Rohstoffpreise verdrängen  den Fachkräftemangel von Platz eins der Risikofaktoren.
Mehr als zwei Drittel der rund 700 Unternehmen, die sich bis Mai an der Erhebung beteiligt haben, sind besorgt über die jüngsten Preisentwicklungen (72 Prozent), in der vorangegangenen Befragung zu Jahresbeginn waren es noch rund die Hälfte (51 Prozent). Das nach wie vor belastende Dauerthema Fachkräftemangel landet nun mit 66 Prozent auf der Liste der Geschäftsrisiken dicht dahinter. Auch die hohen Arbeitskosten werten knapp der Hälfte der Betriebe (49 Prozent) als bedrohlich – ein neuer kritischer Höchstwert.
Den kompletten Bericht können Sie hier (PDF-Datei · 474 KB)einsehen. 
Juli 2022